In Anbetracht umfassender Rentenreformen vergangener Jahre ist es für alle Mitarbeiter der betrieblichen Personal- und Sozialabteilungen wichtig, sich mit der Praxis der Rentenberechnung eingehend zu beschäftigen. So können dann insbesondere die Auswirkungen der Rentenreformen, wie zum Beispiel des Alterssicherungsstärkungsgesetzes aufgezeigt werden. Die resultierenden Konsequenzen können den Mitarbeitern im Unternehmen besser, anhand von Zahlen erläutert werden.

Inhalt des Seminars Rentenberechnung in der GRV

  • Grundsätze der Rentenberechnung
  • Die Rentenformel
  • … im Beitrittsgebiet
  • Persönliche Entgeltpunkte
  • Rentenartfaktor
  • Der aktuelle Rentenwert
  • Ermittlung der Entgeltpunkte für Beitragszeiten
  • Entgeltpunkte für Beitragszeiten im Beitrittsgebiet
  • Mindestentgeltpunkte
  • Zu- und Abschläge aus einem Versorgungsausgleich
  • Zuschläge an Entgeltpunkten für Arbeoitsentgelt aus geringfügiger Beschäftigung
  • Ermittlung der Entgeltpunkte für beitragsfreie / beitragsgeminderte Zeiten
  • Entgeltpunkte für beitragsfreie Zeiten
  • Entgeltpunkte für beitragsgeminderte Zeiten
  • Der Zugangsfaktor
  • Besitzschutz
  • Zuschlag bei Witwen-/Witwerrenten
  • Zuschlag bei Waisenrenten

Hinweis

Sie sind Gasthörer im Sachkundelehrgang für Rentenberater Münster oder Heidelberg.

Seminarzeiten: Münster: 1. Tag ab 13 Uhr, 2. Tag 9:00-18:00, 3. Tag 09:00-16:00 / Heidelberg: 9:00 – 18:30

Nutzen

Sie erhalten die Kenntnisse eine Gesetzliche Rente (DRV) mittels Taschenrechner und Bleistift zu ermitteln. Auf diese Weise vertiefen Sie Ihr Wissen im Leistungsrecht und werden in die Lage versetzt Versicherungsverläufe auch dezidiert zu hinterfragen. Anhand praktischer Beispiele wird die Rentenberechnung geübt und das notwendige Wissen vermittelt. Sie erhalten als Gasthörer Einblick in die Ausbildung von Rentenberatern und können sich dieses Seminar selbst auch anrechnen lassen.

Referent

Frank Beckwermert, Münster oder
Roman Walzok, Heidelberg