Agil handeln, Global Business risikominimiert und systematisch aufbauen!

Dieses Seminar verfolgt zwei Hauptziele: Zum einen sollen die Teilnehmer für die Chancen, aber auch die Herausforderungen durch internationale Unternehmensaktivitäten sensibilisiert werden, zum anderen werden die wesentlichen Grundlagen für die Aufnahme einer Tätigkeit im Internationalen Waren- und Dienstleistungsverkehr vermittelt.

Inhalte

International vs. National Business Development sowie Geschäftsfeld- und Kundenentwicklung

  • Trends und Entwicklungen im internationalen Marketing
  • Vertrieb als Einflussgrößen des IBDM

Internationale Markt- und Wettbewerbsanalyse

  • Branchen- und Geschäftsfeldabgrenzung
  • Brancheninterne Strukturanalyse
  • Wettbewerbsanalyse

Sind wir fit für „going international?“ – Die Selbstanalyse

  • Ressourcenausstattung: Finanzen, Personal, Produkte und Dienstleistungen
  • Kernkompetenzen

Strategische Fragestellungen für IBDM

  • Strategische Optionen: Produkt- und Marktkompetenzen
  • Marktbearbeitungsstrategien

Wo konzentrieren wir unsere Ressourcen?

  • Marktbewertung und -auswahl
  • Marktauswahlstrategien
  • Informationsquellen, Datengewinnung und -management
  • Identifikation und Bewertung von Zielmärkten

Bevor es losgeht – Marktvorbereitung

  • Weiche Themen und ihre harten Folgen: Kultur und Ethik als Rahmenbedingungen für IBDM

Gewußt wie – Markteintritt und Marktbearbeitung

  • Internationaler Markteintritt: Formen, Phasen, Timing, Wahl des Standortes
  • Standardisierung vs. Adaption des eigenen Leistungsangebotes

Ihr Nutzen

Ganzheitliche Markt-, Wettbewerbs- und Kundenanalysen verhelfen Ihnen zu Klarheit über Marktpotentiale. Eine systematische Vorbereitung und Durchführung eines internationalen Markteintrittes hilft Ihnen, effizient, neue Geschäftsfelder zu erschließen. Sie sparen Zeit und Geld. Mit Fallstudien zur praxisorientierten Umsetzung.

Trainer

Prof. Dr. Kai A. Saldsieder
lehrt General Management und International Business an der Hochschule Pforzheim. Zuvor arbeitete er in verschiedenen Funktionen des Business Developments, u.a. selbst als Außendienstmitarbeiter, Key Account Manager, Director Key Account sowie Director Sales and Trade Marketing.