Was bedeutet New Work bei zunehmender Digitalisierung für Sie in der Assistenz? Wie arbeiten Sie erfolgreich und bestenfalls harmonisch mit den jüngeren Generationen zusammen? Wie organisieren Sie sich in Ihrem permanenten Rollenspagat oder im Changeprozess?

Lernen Sie in den folgenden Workshops, wie Sie die neuen Herausforderungen im Unternehmen 4.0 erfolgreich meistern.
Dazu gehört der sichere Umgang mit OneNote, OneDrive, Outlook, Excel und Word genauso wie Ihre persönliche Positionierung im Unternehmen. Nutzen Sie die Assistenztage, um wertvolles, topaktuelles Fachwissen zu erlangen und die Anwendung in der Praxis zu diskutieren. Teilen Sie uns Ihre Fragen gerne bereits vorab mit, damit die Workshops möglichst effizient gestaltet werden können und Sie den größtmöglichen Nutzen davon haben.

E-Mails mit Outlook: Frische Ideen für die Assistenz 4.0

Workshop 3:
Referent: Thomas Müller
Die Bearbeitung von E-Mails nimmt sehr viel Zeit in Anspruch. Daher lohnt es sich, Ihre Arbeit mit Outlook zu optimieren. Sie erhalten die besten Tipps zum E-Mail Handling und nutzen Outlook dadurch einfacher, schneller & besser.
• 5-Finger Methode – und der Posteingang ist garantiert leer
• Kategorien, Suchordner, Regeln & Wiedervorlagen optimal nutzen
• Suchen 2.0 – so finden Sie schneller ihre Mails
• Wiederkehrendes mit QuickSteps automatisieren

Zur Anmeldeseite


Digital Working mit OneNote

Workshop 6:
Referent: Thomas Müller
Ist OneNote der Alleskönner im Office 4.0? – Lernen sie die wichtigsten Funktionen von OneNote kennen und erfahren , wie Sie es für Notizen, Protokolle & vieles mehr nutzen können. Wir zeigen Ihnen „kurz & knackig“ die Best-Practice-Wege für Ihr digitales Notizbuch.
• Strukturen in OneNote erstellen (Bücher, Abschnitte, Seiten, etc.)
• Inhalte pflegen (Texte, Bilder, Tabellen, Dateien, etc.)
• Kategorisieren von Inhalten
• Suchen in OneNote: Die 4 Varianten im Überblick

Zur Anmeldeseite


Erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Generationen X, Y, Z

Workshop 8:
Referentin: Dr. Sabine-Sofie Weidekind
Die „Generation Y“ besetzt immer mehr relevante Positionen. Diese Generation vertritt gänzlich andere Vorstellungen von Zusammenarbeit und beruflicher Weiterentwicklung als die bisherigen Führungskräfte. Erfahren Sie, wie Sie zur gelungenen generationenübergreifenden Zusammenarbeit beitragen können.
• Welche Vorerfahrungen prägen die Generationen?
• Unterschiedliche Ansprüche und Vorstellungen von work-life-balances
• Lernfähigkeit und Lernbereitschaft
• Wie können Sie Ihre Vorgesetzten dabei unterstützen, den Teamzusammenhalt zu gewährleisten?

Zur Anmeldeseite


Excel kann mehr: Neue und versteckte Features, die Spaß machen

Workshop 9:
Referent: Thomas Müller
Excel kennt jede/r, aber die wenigsten von uns nutzen es optimal. Lernen Sie neue Funktionen & fixe Tastenkombinationen kennen, die Ihnen Ihre Arbeit erleichtern. Lassen Sie sich überraschen, wie schnell und einfach Sie zum Beispiel Tabellen individuell gestalten, Daten filtern oder Listen optimieren können!
• WENN und SVERWEIS – so einfach kann nachschlagen sein
• Bedingte Formatierung – Zahlen optisch unterstreichen
• Blitzvorschau – Datenaufbereitung in Perfektion
• Sparklines – kleine aber feine Diagramme für eine Zelle

Zur Anmeldeseite


Selbstmanagement im Rollenspagat

Workshop 12:
Referentin: Anette Kirsch-Krumhaar
Arbeiten Sie für zwei oder mehr Vorgesetzte/ Abteilungen? Dadurch sitzen Sie manchmal zwischen den Stühlen, richtig?
Sie fragen sich, wo die Prioritäten liegen und was Sie tun sollen, wenn jede/r gefühlte 100 % Arbeitszeit von Ihnen erwartet. Dem gehen wir auf den Grund.
• Sie betrachten die gefühlten und die tatsächlichen Anteile Ihrer Arbeitszeit
• Sie stöbern Ihre Zeitdiebe auf und entwickeln Gegenmaßnahmen
• Sie formulieren gute Argumente, für den Fall, dass Sie eine Aufgabe/ Auftrag zurückweisen oder verschieben möchten

Zur Anmeldeseite


Delegieren im Auftrag des Chefs

Workshop 19:
Referentin: Anette Kirsch-Krumhaar
Erhalten Sie von Ihrer/ Ihrem Vorgesetzten öfter den Auftrag, sich darum zu kümmern, dass Kollege x die Aufgabe y erledigt? Wenn das der Fall ist, dann delegieren Sie im Auftrag der/ des Vorgesetzten. Da gibt es einige Tipps, die Ihnen den Auftrag erleichtern. Darum geht es in diesem Workshop.
• Wie Sie mit Ihrer/ Ihrem Vorgesetzten Ihre Kompetenzen für den Auftrag festlegen
• Welche Punkte Ihr Auftrag an die Kollegen enthalten sollen
• Wie Sie geschickt nachhaken, ob der Auftrag erledigt ist

Zur Anmeldeseite


Change-Management: Umgang mit betrieblichen Veränderungsprozessen

Workshop 22:
Referentin: Dr. Sabine-Sofie Weidekind
Veränderungen im Unternehmen betreffen immer auch Sie in Ihrer Assistenz-Funktion. So benötigt Ihr/e Vorgesetzte/r vielleicht Ihr Feingefühl als „Seismograf“ für das, was gerade im Team vorgeht, die Mitarbeiter/innen „schütten Ihnen Ihr Herz aus“ oder Sie befinden sich selbst mitten im Change.
• Warum reagieren Menschen so unterschiedlich auf Veränderungen?
• Welche Phasen durchlaufen (betriebliche) Veränderungsprozesse?
• So unterstützen Sie Ihre Vorgesetzten in betrieblichen Veränderungsprozessen

Zur Anmeldeseite


New Work mit Outlook, OneNote & OneDrive

Workshop 22:
Referentin: Claudia von Wilmsdorff
Veränderungen im Unternehmen betreffen immer auch Sie in Ihrer Assistenz-Funktion. So benötigt Ihr/e Vorgesetzte/r vielleicht Ihr Feingefühl als „Seismograf“ für das, was gerade im Team vorgeht, die Mitarbeiter/innen „schütten Ihnen Ihr Herz aus“ oder Sie befinden sich selbst mitten im Change.
• Warum reagieren Menschen so unterschiedlich auf Veränderungen?
• Welche Phasen durchlaufen (betriebliche) Veränderungsprozesse?
• So unterstützen Sie Ihre Vorgesetzten in betrieblichen Veränderungsprozessen

Zur Anmeldeseite


Das papierlose Büro

Workshop 26:
Referentin: Enisa Romanic
Ohne Papier arbeiten? Geht das überhaupt? – Na klar, die Digitalisierung bringt uns Schritt für Schritt zum papierlosen Arbeiten. In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie Ihre komplette Büroorganisation nahezu papierlos gestalten können.
• So digitalisieren Sie: Ihre Aufgaben, Notizen, Informationen, Termine, Kommunikation, Besprechungen, Briefpost, Rechnungen, Ablage und die Geschäftsreisen Ihrer Vorgesetzten
• Ein bunter Blumenstrauß neuer Möglichkeiten & Ideen, die Sie sofort umsetzen können
• Keine Regel ohne Ausnahme: Welche Dokumente müssen gedruckt vorliegen?

Zur Anmeldeseite


Tolles Tool: Word- und Excel-Tabellen clever nutzen

Workshop 31:
Referentin: Claudia von Wilmsdorff
Word Tabellen sind vielseitig, wie gemacht selbst für spezielle Layouts. Excel bringt ebenfalls eine „echte“ Tabellenfunktion mit, die oft ungenutzt bleibt. Schade, punktet sie doch mit Gestaltung & Berechnungen auf Knopfdruck.
• Verblüffend simple Arbeitstechniken für Word- und Exceltabellen
• Kinderspiel: Einfache Tabellenarbeit mit professionellen Ergebnissen
• Exceltabellen auch in Word nutzen

Zur Anmeldeseite


Arbeiten 4.0 – Auswirkungen und Herausforderung für die Assistenz

Workshop 32:
Referentin: Enisa Romanic
Internet, Smartphones und die sozialen Netzwerke verändern unsere Arbeitsweise immer mehr. Neue digitale Tools, die steigende Informationsflut sowie die Zusammenarbeit auf Distanz sind Herausforderungen, denen sich Assistenzen immer häufiger stellen müssen.
• Wie verändert sich der Job der Assistenzen in Zukunft?
• Wie weit sind wir schon mit Künstlicher Intelligenz?
• Siri, Alexa und Co. arbeiten bereits jetzt Hand in Hand mit uns. Ist unser Job ein Auslaufmodell?
• So bleiben Sie gefragt und begegnen den Anforderungen im Büro 4.0 souverän

Zur Anmeldeseite