Zertifikatslehrgang: BAV-Spezialist (IHK)


Der Zertifikatslehrgang „BAV-Spezialist(IHK)“ als Grundlagenlehrgang auf hohem Niveau richtet sich an eine breite Zielgruppe (sowohl an Personalabteilungen in Unternehmen als auch an Mitarbeiter von Versorgungsträgern und Anbieter von bAV Dienstleistungen).

Unternehmensmitarbeiter sind in der Lage, praktische Umsetzungsmöglichkeiten für das eigene Unternehmen abzuleiten.

Die Absolventen des IHK-Zertifikatslehrgangs „BAVSpezialist (IHK)“ sind befähigt, eine passende betriebliche Altersversorgung im Unternehmen einzurichten bzw. Kunden im Rahmen der bAV Beratung fachlich sicher und kompetent die richtige betriebliche Altersversorgung zu empfehlen.

Abschlusstest BAV-Spezialist (IHK):
Mit dem Bestehen des Abschlusstests können Sie das Zertifikat BAV-Spezialist (IHK) erwerben. In Form eines Multiple-Choice-Tests wird Ihr erworbenes Fachwissen geprüft. Der Abschlusstest findet in der Regel im Anschluss an das Seminar „Das Steuerecht der betrieblichen Altersversorgung intensiv“ statt und umfasst eine Bearbeitungszeit von 60 Minuten. Für das Bestehen des Tests ist ein Quorum von 60 % richtig beantworteter Fragen erforderlich.

Zielgruppe
Die Verantwortlichen in Unternehmen, insbesondere in den eigenen Versorgungseinrichtungen, sind als Ansprechpartner gesucht und z. B. bei Neueinstellungen aufgefordert, mit den vorhandenen bAV-Konzepten der zukünftigen Mitarbeiter konstruktiv umzugehen.
Diese sind unter Beachtung der Unternehmensinteressen in das Unternehmen zu integrieren.
Externen Beratern der Versicherungswirtschaft hingegen kommt diese Aufgabe seltener zu. Berater sind vielmehr wesentliche Treiber bei der Einrichtung von Versorgungssystemen. Die bAV ist als eine gemeinsame Aufgabe für Unternehmen sowie Berater der Versicherungswirtschaft zu verstehen.

Der Lehrgang richtet sich somit konkret an:
Mitarbeiter von betrieblichen Personal- und Sozialabteilungen, Nachwuchskräfte im Bereich betrieblicher Versorgungswerke, Mitarbeiter von Versicherungsunternehmen im Innendienst und Aussendienst, Versicherungsfachmann/-frau (IHK), Versicherungsfachwirte (IHK), Versicherungsbetriebswirte, Kaufmann für Finanzen und Versicherungen, Bankfachwirte, Sparkassenfachwirte, Versicherungsmakler, gebundene und ungebundene Versicherungsvermittler oder Interessenten mit vergleichbaren Qualifikationen.
Darüber hinaus auch Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Unternehmensberater, Rechtsanwälte, Rentenberater, die ihre herausgehobene Expertise im Bereich der betrieblichen Altersversorgung dokumentieren wollen.

Zulassungsvoraussetzungen
Es ist von Vorteil, Berufserfahrung auf dem Gebiet der bAV zu besitzen.

BAV-Spezialist (IHK)Lehrgangsorganisation
Der Beginn des Lehrgangs sollte jeweils mit Seminar 1 beginnen. Wenn Sie bereits einschlägiges Wissen zur bAV haben, ist auch ein Beginn mit Seminar 2 möglich. Die einzelnen Seminare werden mehrfach im Jahr angeboten. Um einen berufsbegleitenden Lehrgangsbesuch zu ermöglichen, können die Module den zeitlichen Wünschen entsprechend belegt werden. Die Lehrgangsdauer zum Abschluss als „BAV-Spezialist (IHK) beträgt 7 Tage.

Ort
Die Seminare werden in ausgewählten Tagungshotels in den entsprechenden Veranstaltungsorten stattfinden.

Prüfung/Zertifizierung
Bei Nachweis der regelmäßigen Teilnahme (Anwesenheit von mindestens 80 %) an den beiden Seminaren und dem erfolgreichen Bestehen des IHK-Tests schließt der Lehrgang mit dem IHK-Zertifikat „BAV-Spezialist (IHK)“ ab.

Informationen anfragen

Rentenberater Sachkundelehrgang - Informationen

Fragen zum Lehrgang

Bitte rufen sie mich unter folgender Telefonnummer zurück:

Bemerkungen bzw allgemeine Informationen zur Ausführung:

Angaben zur Person und Firma

Anrede:

Vorname:

Nachname:

Email:

Firma:

Position:

Strasse/Nummer:

Postleitzahl/Ort:

Telefon: