Führen ohne Vorgesetztenfunktion

So gelingt Führung auch ohne Weisungsbefugnis

In den meisten Unternehmen wurden starre Hierarchien abgeschafft und dadurch kommen immer mehr Mitarbeiter/innen in die Situation, auch ohne Vorgesetztenfunktion zu führen. Ganz gleich, ob Sie als Projektverantwortlicher „auf Zeit“ führen oder als „primus inter pares“ für die Ergebnisse Ihres Teams verantwortlich sind.

Die Herausforderung ist immer die gleiche, sobald es um „Führung“ geht: Sie müssen andere dazu bringen, ein bestimmtes Ergebnis zu erreichen.

Wie gelingt das, wenn man keine disziplinarischen Mittel einsetzen kann?

Wann sind Sie selbst bereit, sich für ein bestimmtes Ziel einzusetzen? Wer oder was hat Sie in der Vergangenheit davon überzeugt, etwas zu tun? Was motiviert Menschen, die sich beispielsweise ehrenamtlich engagieren?

Wer genau hinschaut, findet die Antworten bereits in den Fragen selbst: „Motivation“ und „Überzeugung“ sind die Knackpunkte, wenn es darum geht, andere zu führen und bestimmte Ziele zu erreichen!

Unser Seminar „Führen ohne Vorgesetztenfunktion“ zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Kolleg/innen überzeugend motivieren und mittels PRO-Strategie überzeugen.
Reservieren* Sie sich noch heute unverbindlich einen Platz im Seminar!


Schreiben Sie einfach eine E-Mail an info@asb-akademie.de
mit dem Stichwort: Reservierung – Führen ohne Vorgesetztenfunktion

*sollten Sie sich innerhalb von zwei Wochen nicht mit uns in Verbindung setzen, werden Ihre Daten gelöscht. Die Reservierung ist vollkommen unverbindlich!

Termine:
24.-25.09.2018 in Heidelberg, NH Hotel Heidelberg

Dauer:
2 Tage, jeweils 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Teilnahmegebühr:
€ 990,00 – zzgl. MwSt.
€ 1.178,10 – inkl. MwSt.

Im Teilnahmepreis sind enthalten: Tagungsunterlagen und Bewirtung.

Führen ohne Vorgesetztenfunktion
Führen ohne Vorgesetztenfunktion

In der heutigen Arbeitswelt, die zunehmend komplexer wird, vertritt jede/r die jeweils eigenen Interessen. Daraus ergeben sich unterschiedliche Auffassungen von Vorgehensweisen oder Dringlichkeiten. Jede/r hat seine eigenen Routineaufgaben, das E-Mailpostfach will täglich bearbeitet werden und zusätzlich gibt es die gemeinsamen Aufgaben und Projekte, die bewältigt werden müssen. Wer hier die Verantwortung hat, das gemeinsame Projekt zum Erfolg zu führen, muss die Beteiligten zur Kooperation motivieren und sie so dazu bringen, sich für das Projekt einzusetzen. Nur so können die Ziele erreicht werden.

Wie profitieren Sie von diesem Seminar?
Sie lernen die wichtigsten Führungswerkzeuge kennen und erarbeiten die Grundlagen erfolgreicher Führung ohne Weisungsbefugnis. Dadurch erreichen Sie Ihre Ziele mit weniger Stress, Aufwand und Reibungsverlusten und erfahren, wie Sie Ihre Kolleg/innen motivieren und überzeugen können.

Sie lernen, wie Sie Konfliktpotenziale bereits im Vorfeld umgehen und Widerstände wirkungsvoll entkräften. Ihnen gelingt es künftig, auch ohne hierarchische Macht Ihren Einfluss überzeugend geltend zu machen.

Zur Vertiefung des erlangten Wissens erhalten Sie exklusiv das Hörbuch des Dozenten „Richtig führen ist einfach“.

Unser Seminar „Führen ohne Vorgesetztenfunktion“ gibt die Antworten auf diese Fragen. Sie erhalten wichtigen Trainerinput und festigen das neue Wissen direkt im Seminar mittels praktischer Übungen & Diskussionen.
Reservieren* Sie sich noch heute unverbindlich einen Platz im Seminar!


Schreiben Sie einfach eine E-Mail an info@asb-akademie.de
mit dem Stichwort: Reservierung – Führen ohne Vorgesetztenfunktion

*sollten Sie sich innerhalb von zwei Wochen nicht mit uns in Verbindung setzen, werden Ihre Daten gelöscht. Die Reservierung ist vollkommen unverbindlich!

Führen ohne Vorgesetztenfunktion: Was macht gute Teamführung aus?

  • Führen und geführt werden
  • Welche Möglichkeiten haben Sie ohne disziplinarische Befugnis?
  • Grenzen der Führung ohne Vorgesetztenfunktion
  • Einflusspotenziale erkennen und nutzen – Umgang mit „geliehener“ Macht

Führungskommunikation: So bringen Sie Ihre Anliegen zum Erfolg

  • Erkennen Sie den Gesprächstyp Ihres Gegenübers und stellen Sie sich auf diesen ein
  • Die richtige Ansprache einzelner Gesprächstypen
  • Entlarven Sie „Killerargumente“
  • Überzeugen Sie mit der Platinregel

Grundlage guter Führung: Motivation & Kooperation

  • Gegenseitiger Respekt und Akzeptanz als Grundlage der Zusammenarbeit
  • Erfolgsdruck und nahende Deadlines? – So motivieren Sie andere zur kooperativen Zusammenarbeit
  • Motivation und Kooperation erreichen, auch ohne Incentives

Die PRO-Strategie: Gezielter überzeugen mit dem eigenen „sozialen Dialekt“

  • Welche Typen gibt es im „Spiel der Macht“?
  • Was für ein PRO-Stiltyp sind Sie? – Macher, Expressiver, Verbindlicher oder Analytiker?
  • Woran sind unterschiedliche PRO-Typen zu erkennen?
  • Ihre persönliche Situation und die Einflüsse der unterschiedlichen Typen im Machtspiel

Konflikt- und Kritikgespräche: So meistern Sie auch schwierige Situationen

  • 10 Punkte für ein erfolgreiches Kritikgespräch
  • Welcher Kritiktyp sind Sie?
  • Konstruktive Kritik: Beachten Sie das Selbstwertgefühl Ihres Gegenübers
  • Kommunikation als Führungswerkzeug
  • Die 5 Ws für Delegationsgespräche

TEAM = Toll ein anderer macht´s? Wirksame Strategien zur optimalen Teamarbeit

  • Projekte: Wie Sie erreichen, dass sich alle gleichermaßen engagieren
  • Stratege, Beobachter, Umsetzer: Wie Sie welchen Typ Mensch motivieren
  • Erkennen Sie die Dynamik in Ihrem Team und überzeugen Sie wirkungsvoll
  • Vom Empfehlen zur tatsächlichen Umsetzung
  • So werden Ihre Vorschläge akzeptiert und praktisch umgesetzt

Methodik
Trainerinput in Form von Impulsreferaten, Bearbeitung von Praxisfällen, Einzel- und Gruppenarbeit, Diskussion.

Zielgruppe
Team-, Gruppen- und Projektleiter, stellvertretende Führungskräfte. Alle, die eine Führungsrolle ohne Vorgesetztenfunktion innehaben oder künftig übernehmen werden.

Direkt zum Seminar „Führen ohne Vorgesetztenfunktion“