Die Unterstützungskasse als hochattraktiver Durchführungsweg

Anrechnung im Zertifikatslehrgang zum Senior BAV Spezialist (IHK)

Eine Versorgungszuge mittels Unterstüzungskasse bietet sich aufgrund einiger Besonderheiten, insbesondere für gutverdienende Angestellte und Geschäftsführer an. Aufgrund einer langen Historie sind Unterstützungskassen vielfach in der Praxis anzutreffen. Oftmals geht es auch um die Neugestaltung der Betriebsrente oder um Zusagen, welche über den Rahmen der versicherungsförmigen Durchführungswege hinausgehen. Die Gestaltungsspielräume bieten Vorteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Doch ohne exakte Kenntnisse der Unterstützungskasse als Durchführungsweg kann aus der hochattraktiven Chance ein erhebliches Risiko entstehen. Die Kenntnisse sind deshalb, sowohl auf der Beraterseite, als auch auf der Unternehmensseite äußerst wichtig.

Inhalte

Exkurs Rechtsquellen und Rechtssystematik

  • Körperschaftssteuer
  • Betriebsausgabenabzug nach §4 EstG
  • UK und die Arbeitnehmer / Leistungsemfänger
  • Pauschaldotierte UK
  • Mitbestimmung im Betrieb nach BetrVG
  • Insolvenzsicherungspflicht (PSV)
  • Ausscheidennde Arbeitnehmer
  • Anpassungsprüfungspflicht nach §16 BetrAVG
  • Versorgungsausgleich „neues Recht“

Die Unterstützungskasse im Vergleich zu anderen Durchführungswegen
Besonderheiten der pauschaldotierten im Vergleich zur rückgedeckten UK
Die UK als rechtlich selbständige Versorgungseinrichtung
Rechtliche Grundlagen der UK und ihre Auswirkungen in der Praxis
Besonderheiten der UK hinsichtlich

  • Unverfallbarkeit
  • Abfindungsverbot
  • Portabilität
  • Anpassungsprüfungsverpflichtung

Steuer- und Sozialversicherungsrechtliche Rahmenbedingungen
Vertragliche Gestaltung von Unterstützungskassen
Satzung, Leistungsplan, Versorgungsmanagement
Sonderfragen zur UK hinsichtlich

  • GGF Versorgung
  • Entgeltumwandlung
  • Fondsgebundene Rückdeckung
  • Future Service bei Outsourcing u.a.
  • Versorgungsausgleich
  • BilMoG

Nutzen

Sie lernen die Unterstützungskasse mit ihren Besonderheiten als eigenständigen Durchführungsweg mit den verbundenen Chancen und Risiken kennen. Außerdem den Aufbau einer U-Kasse und die Abgrenzung in Sonderfragen.

Trainerin

Frau Petra Demuth
Trainerin ADG, Referentin u.di Stuttgart (Unterstützungs- und Vorsorgewerk für den Dienstleistungsbereich e.V.)

Anmeldeformular öffnen

Die Unterstützungskasse im aktuellen Betriebsrentenrecht

€ 650, -- zzgl. MwSt.
€ 773,50 inkl. MwSt.

Terminwahl:

Anmelder und Rechnungsinformation:

Anrede (Pflichtfeld):

Titel:

Vorname (Pflichtfeld):

Nachname (Pflichtfeld):

Email (Pflichtfeld):

Telefon (Pflichtfeld):

Firma:

Abteilung:

In welchem Format möchten Sie die Rechnung erhalten? (Pflichtfeld)

Bitte geben Sie die Rechnungsadresse an:
Strasse/Nr. (Pflichtfeld):

Postleitzahl (Pflichtfeld):

Stadt (Pflichtfeld):

Anmeldebestätigung an (Pflichtfeld):

Teilnehmerinformationen:

Ich bin Teilnehmer.Ich melde folgende Personen an.

Teilnehmer 1:
Anrede (Pflichtfeld):
Vorname (Pflichtfeld):
Nachname (Pflichtfeld):
Email (Pflichtfeld):

Teilnehmer 2:
Anrede:
Vorname:
Nachname:
Email:

Weitere Informationen oder Anmerkungen:

Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und bestätige diese hiermit. (Pflichtfeld)


Inhouse Seminar Anfrage

Angaben zur Veranstaltung

Welches Seminar/Themengebiet möchten Sie Inhouse schulen?

Bemerkungen bzw allgemeine Informationen zur Ausführung:
(z.B. Veranstaltungsdauer, Teilnehmerzahl, Zielgruppe)

Angaben zur Person und Firma

Anrede:

Vorname:

Nachname:

Email:

Firma:

Position:

Strasse/Nummer:

Postleitzahl/Ort:

Telefon: